Pressemitteilung

Insights: Haltung deutscher Frauen zu Mode

Lifestyle
Spannende Ergebnisse über die Einstellung deutscher Frauen zu Mode zeigt eine aktuelle Umfrage des digitalen Handelsunternehmens QVC in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Statista[1].

Mode muss vor allem gut zum täglichen Leben passen

  • Alltagstauglichkeit ist deutschen Frauen in Sachen Mode mit 82 Prozent am wichtigsten, dicht gefolgt von einem guten Gefühl auf der Haut (80 Prozent).
  • Dass Mode zeitlos ist (76 Prozent), ist besonders für die Käuferschicht der 55- bis 65-jährigen Frauen wichtig.

Mit den Jahren wächst die Stilsicherheit

  • Die Weisheit des Alters: Die Gruppe der 55- bis 65-jährigen Frauen fühlt sich besonders stilsicher (67 Prozent).
  • Selbstbewusst: Über zwei Drittel der 55- bis 65-jährigen Frauen (72 Prozent) sind völlig zufrieden mit ihrem modischen Ist-Zustand.
  • Experimentierfreudig: Die jüngere Generation der Frauen bis 24 Jahre
    (28 Prozent) gibt an, ihren Stil noch nicht gefunden zu haben und sich noch häufig auszuprobieren.
  • Über die Hälfte der 18- bis 24-jährigen Frauen müssen sich noch finden: 55 Prozent der Befragten wären gerne etwas mutiger, was Mode angeht.
    Dass sie es nicht sind, liegt wohl an ihrer größeren Beeinflussbarkeit. So fürchten sich 41 Prozent der sehr jungen Frauen vor dem Urteil anderer. Diese Zahl wird von Altersgruppe zu Altersgruppe kleiner, bei der ältesten liegt sie nur noch bei 24 Prozent.

Digitale Inspirationsquellen für Outfits

  • Über die Hälfte der 18- bis 24-jährigen Frauen (57 Prozent) informiert sich auf Instagram über Trends, 26 Prozent von ihnen bei bestimmten Influencern, denen sie folgen.
  • Von Onlineshops lassen sich mit 58 Prozent vor allem die 55- bis 65-jährigen Frauen inspirieren.

Mode „designed in Germany“ im Fokus

  • Die Hälfte der deutschen Frauen (50 Prozent) besitzt mindestens ein Designerteil.
  • Ein Viertel der befragten Frauen (25 Prozent) möchte gerne kleinere Labels tragen, die noch nicht so bekannt sind und lässt deshalb deutsche Modemacher in den Kleiderschrank einziehen.
  • Bei der Gen Z auf dem Vormarsch? Ein Sechstel der 18- bis 24-jährigen Frauen
    (16 Prozent) wäre bereit, für Mode „designed in Germany“ mehr zu bezahlen.
  • In den Augen der meisten Befragten steht deutsche Mode in erster Linie für Qualität (56 Prozent). Funktionalität (29 Prozent) und Zeitlosigkeit (28 Prozent) folgen danach.
  • Wer sich für einen deutschen Designer entscheidet, der tut das vor allem, weil er dessen Stil mag (50 Prozent) oder um die heimische Wirtschaft zu unterstützen (48 Prozent).

 

[1] n = 1000, Frauen im Alter von 18 bis 65 Jahren, Statista im Auftrag von QVC, Oktober 2019

 

Kontakt

QVC Handel S.à r.l. & Co. KG | Abt. Communications & Community
Telefon: 0211/30075754
Email: presse@qvc.com

Über QVC


Millionen Shoppingbegeisterte treffen bei QVC jeden Tag auf interessante Persönlichkeiten, begeisternde Geschichten und einen ausgezeichneten Kundenservice. QVC steht für Entdeckerfreude und besonders starke Beziehungen. Kunden werden täglich auf eine spannende Reise durch ein sich stetig änderndes Sortiment aus bekannten Marken und innovativen neuen Produkten mitgenommen.

Das 1986 in West Chester, Pennsylvania (USA), gegründete Unternehmen QVC hat Standorte in den USA, Großbritannien, Deutschland, Japan, Italien und – im Rahmen eines Joint Ventures – in China. Weltweit begeistert QVC Kunden auf 13 Fernsehkanälen, die rund 380 Millionen Haushalte erreichen. Dazu kommen zahlreiche Webseiten und Social-Media-Plattformen. Insgesamt hat QVC 17.400 Mitarbeiter.

In Deutschland startete QVC 1996 und wurde schnell zum Marktführer in seiner Branche. Rund 3.000 Mitarbeiter an vier Standorten (Düsseldorf, Hückelhoven, Bochum, Kassel) schaffen ein einzigartiges Shopping-Erlebnis, das von drei TV-Kanälen (QVC, QVC2, QVC Style) über einen Onlineshop und alle relevanten Apps bis hin zu Social-Media-Plattformen reicht.

Weitere Informationen: corporate.qvc.com, unternehmen.qvc.de

QVC gehört zur Qurate Retail, Inc., (NASDAQ: QRTEA, QRTEB), zu der außerdem HSN, zulily und die Cornerstone Marken zählen (zusammen „Qurate Retail Group“) sowie andere Minderheitsbeteiligungen und Investments in Erneuerbare Energien. Die Qurate Retail Group glaubt an eine dritte Dimension des Shoppings (Third Way to Shop®) – die sich vom Einzelhandel oder vom reinen vom Bestellen getriebenen E-Commerce abhebt. Neben der Nr. 1 im Video-Commerce ist die Qurate Retail Group unter den Top 10 der E-Commerce-Versandhändler in Nordamerika (laut Internet Retailer) sowie führend im Mobile- und Social-Commerce. QVC und Q sind registrierte Marken der ER Marks, Inc.

Weitere Informationen zur Qurate Retail Group: qurateretailgroup.com

Downloads

  • Alle
  • Brand
  • Corporate
  • Portraits
  • Produkt
  • Videos
  • Dokumente

Mehr

    • Corporate
    • Global
    • QVC Next
    • Future
    • Lifestyle
  • Alle
  • Events
  • Pressemitteilungen
QVC Next

20 Fragen an den Gründer von JuNiki´s

Wiederverwendbare Trinkflaschen gibt es wie Sand am Meer. Aber viele Modelle erweisen sich im Alltag schnell als unpraktisch, unhygienisch und für viele Getränke ungeeignet. Das merkte auch Dr. Christian Kehlenbeck, Gründer und Erfinder von JuNiki´s, sehr schnell, als er 2017 eine Auszeit von seinem Beruf nahm und die Familie in den Vordergrund stellte. Plötzlich wartete eine neue Morgenroutine auf ihn: Schulbrote schmieren und Trinkflaschen für die Töchter befüllen. Gar nicht so einfach – trotz einem ganzen Schrank voller Trinkflaschen. Denn die fielen im Alltagstest alle gnadenlos durch.

Mehr laden (+183)

Social Media