Pressemitteilung

Fashion-Einkauf: „Eine Kollektion ist auch unser Baby.“

Lifestyle
Sie lieben Mode, kennen die Trends der internationalen Runways und arbeiten mit bekannten Designern zusammen. Doch um als Einkäufer im Fashion-Business erfolgreich zu sein, bedarf es mehr. Heike W. und Cornelia A., Buyer für Designer Fashion bei QVC, wissen, worauf es in ihrem Job ankommt.

Düsseldorf, 11. Mai 2020 – Mit gleich fünf Kreativen arbeiten die beiden Einkäuferinnen zusammen. Heike, seit sieben Jahren bei QVC an Bord, betreut die exklusiven Designer Linien von Thomas Rath und Uta Raasch. Für die neu im Sortiment gestarteten Marken DAWID by Dawid Tomaszewski und Annika Schwiegers Label Anni for Friends ist Cornelia verantwortlich.

Die Kundin im Blick

Die Vorbereitungen für die Kollektionen der Designerlabels laufen bereits Monate vorher auf Hochtouren. Dann geht es für die Einkäuferinnen mit ihren Teams daran, die Kollektionen festzulegen, um die Order beim Lieferanten zu platzieren. Grundlage dieser Phase sind die kreativen Ideen der Designer: In Form von Skizzen, Entwürfen oder auch ersten Mustern entwickeln sie für ihre Linien die Key-Pieces, definieren Styles, Farben oder Materialien. „Dieser Prozess ist immer sehr inspirierend und auch emotional. Denn jeder Modeschöpfer hat seinen eigenen, ganz besonderen Stil“, weiß Heike. Doch nicht alle Vorschläge sind umsetzbar. Hier kommen die beiden Einkäuferinnen mit ihrer langjährigen Expertise und ihrem Einfühlungsvermögen ins Spiel. Sie kennen die modischen Bedürfnisse der Kundin, wie ihre beste Freundin. „Unsere Kundin ist eher Trendfollower“, erläutert Cornelia, die seit 2015 bei QVC ist. „Daher müssen wir die Designer auch schon mal bremsen, wenn sie zu abgefahrene Pieces vorschlagen.“

Denn nur, was die QVC Kundin mag, wird mit in die Kollektion aufgenommen. Der eigene Geschmack, der vielleicht einen Double-Face Mantel aus reinem Kaschmir favorisieren würde, muss außen vor bleiben. „Bei der Zusammenstellung einer Kollektion müssen wir in Outfits denken und überlegen, welche Teile die Kollektion schön ergänzen würden“, erklärt Heike. Dann ist auch ihr Know-How rund um Textilien gefragt. „Qualität und höchste Passform sind bei QVC wichtig. Daher müssen wir uns mit Materialien auskennen und wissen, wie verschiedene Textilien im Zusammenspiel agieren“, so Cornelia, die Mode- und Designmanagement studierte.

Spagat zwischen Mode und Zahlen

Nach der kreativen Phase geht es für die Einkäuferinnen an die harten Fakten: Die Order zur Produktion der definierten Kollektionsteile muss erstellt werden: Kaufmännisches Denken und Verhandlungsgeschick sind dann ebenso gefragt wie knallhartes Preismanagement. Denn die Einkäufer haben ein nicht unerhebliches Budget zu verantworten, schließlich umfasst eine Kollektion der bereits bei QVC etablierten Designer Marken rund 130 verschiedene Teile pro Saison. Zahlen und Excel-Sheets sind tägliche Begleiter der beiden Buyer. Hier kommt den Einkäuferinnen ihre langjährige, praktische Erfahrung im Fashionbusiness zugute. „Strategisch und ausgewogen muss der Einkauf erfolgen“, so Heike, die als gelernte Groß- und Außenhandelskauffrau mit Schwerpunkt Textil auf eine langjährige Karriere für verschiedene Einkaufsorganisationen im Modebereich blicken kann. Die Designer gehen bei QVC jeweils bis zu sieben Stunden pro Monat auf Sendung und das immer mit neuer Ware“, erklärt sie. Entsprechend vorausschauend erfolgt die Planung. Und der Sortiments-Mix muss bei der Vielzahl an Kollektionen stimmen: „Unsere Fashion-Range soll vielfältig sein und die Styles von leger bis chic reichen“, so der Einkaufs-Profi weiter. „Wir möchten der Kundin für jeden Anlass das passende Piece bieten können. Egal, ob für Büro, Freizeit oder Party.

Allrounder im daily business

Um all diese Anforderungen auf den Weg zu bringen, stehen sie per Mail oder Telefon täglich mit Lieferanten rund um den Globus im Austausch. Fließendes Englisch in Wort und Schrift ist dafür ein absolutes Muss. Auch intern sind sie Ansprechpartner für diverse Abteilungen. Neben der Qualitätskontrolle, die für die richtige Passform der Fashionartikel Sorge tragen, stehen sie im Austausch mit den Studiokollegen, die für die Live-Sendung verantwortlich sind. „Hier geben wir letzte Tipps, beispielsweise wenn der Webpelz nochmals aufgeschüttelt werden soll, damit er vor der Kamera besser zur Geltung kommt“, so Heike.

Und natürlich stehen sie im ständigen Austausch mit ihren Designern. „Da wir immer in drei Saisons gleichzeitig arbeiten, haben wir vieles zu besprechen“, weiß Cornelia. Neben der Vorbereitung für die Kollektionen 20/21 haben die Einkäuferinnen die laufende Winterkollektion ebenso im Blick wie die Designer Linien für Frühjahr/Sommer 2020. Alles wird von ihnen genauestens verfolgt. Schließlich laufen bei ihnen alle Fäden zusammen, wenn es um Budgets, Deadlines und Retouren geht.

Wir leben Fashion“

Einfühlsame Zuhörer und kompetente Ratgeber sind sie außerdem, die QVC Einkäuferinnen. „Vor einer Premiere haben die Designer natürlich Lampenfieber“, sagt Cornelia. „Wir versuchen zu beruhigen und machen Mut.“ Bei Kick-off Stunden, nachts um 0 Uhr, fiebern sie mit den Designern, dass die Show ein Erfolg wird. „Schließlich ist die Kollektion auch unser Baby“, so die Fashion Buyer. Beiden macht die Arbeit mit ihren täglich neuen Herausforderungen großen Spaß. „Wir leben Fashion“, ist ihre einhellige Meinung. „Ich mag die Zusammenarbeit mit anspruchsvollen Designern und den Spagat zwischen Einkauf und Verkauf“, erzählt Heike aus ihrer langjährigen Erfahrung. „Bei uns bekommst du sofort ein Kundenfeedback, wenn die Kollektion on air ist. Das ist super.“

Im Tagesgeschäft geht es auch schon weiter für die beiden. Ein Meeting mit einem Designer steht an und dafür muss noch sein Lieblings-Gebäck organisiert werden. Das persönliche Wohlbefinden hat eben neben Fashion auch Priorität.

Kontakt

QVC Handel S.à r.l. & Co. KG | Abt. Communications & Community
Telefon: 0211/30075754
Email: presse@qvc.com

Über QVC


Millionen Shoppingbegeisterte treffen bei QVC jeden Tag auf interessante Persönlichkeiten, begeisternde Geschichten und einen ausgezeichneten Kundenservice. QVC steht für Entdeckerfreude und besonders starke Beziehungen. Kunden werden täglich auf eine spannende Reise durch ein sich stetig änderndes Sortiment aus bekannten Marken und innovativen neuen Produkten mitgenommen.

Das 1986 in West Chester, Pennsylvania (USA), gegründete Unternehmen QVC hat Standorte in den USA, Großbritannien, Deutschland, Japan, Italien und – im Rahmen eines Joint Ventures – in China. Weltweit begeistert QVC Kunden auf 13 Fernsehkanälen, die rund 380 Millionen Haushalte erreichen. Dazu kommen zahlreiche Webseiten und Social-Media-Plattformen. Insgesamt hat QVC 17.400 Mitarbeiter.

In Deutschland startete QVC 1996 und wurde schnell zum Marktführer in seiner Branche. Rund 3.000 Mitarbeiter an vier Standorten (Düsseldorf, Hückelhoven, Bochum, Kassel) schaffen ein einzigartiges Shopping-Erlebnis, das von drei TV-Kanälen (QVC, QVC2, QVC Style) über einen Onlineshop und alle relevanten Apps bis hin zu Social-Media-Plattformen reicht.

Weitere Informationen: corporate.qvc.com, unternehmen.qvc.de

QVC gehört zur Qurate Retail, Inc., (NASDAQ: QRTEA, QRTEB), zu der außerdem HSN, zulily und die Cornerstone Marken zählen (zusammen „Qurate Retail Group“) sowie andere Minderheitsbeteiligungen und Investments in Erneuerbare Energien. Die Qurate Retail Group glaubt an eine dritte Dimension des Shoppings (Third Way to Shop®) – die sich vom Einzelhandel oder vom reinen vom Bestellen getriebenen E-Commerce abhebt. Neben der Nr. 1 im Video-Commerce ist die Qurate Retail Group unter den Top 10 der E-Commerce-Versandhändler in Nordamerika (laut Internet Retailer) sowie führend im Mobile- und Social-Commerce. QVC und Q sind registrierte Marken der ER Marks, Inc.

Weitere Informationen zur Qurate Retail Group: qurateretailgroup.com

Mehr

    • Corporate
    • Global
    • QVC Next
    • Future
    • Lifestyle
  • Alle
  • Events
  • Pressemitteilungen
Mehr laden (+192)

Social Media